Goethe-Gesellschaft Kassel e.V.

Goethe: "Seefahrt" (1776)

Ein Videogespräch mit

Dr. Dorothea-Michaela  Noé-Rumberg)

und

Charlotte Zeiß

(Literatur-AG, THS Homberg/Efze)

00:00 Einführung

01:04 „Seefahrt“: Goethes Lebenssituation – auf zu neuen Ufern: von Fankfurt nach Weimar – ein besorger Vater – Liebesbegegnung in kühler Intelligenz: Goethe und Charlotte von Stein, komplizierte Verhältnisse

08:53 „Schifffahrt“ als konzeptionelle Metapher für das Leben

11:01 Konkretisierung: Bezug der Titel-Metapher zu Goethes Situation; Strophe 1

15:24 Übergang vom Sturm und Drang zur Klassik – Strophe 2 – Strophe 3

(18:18 ff: „Faust“-Bezug, ERDGEIST-Thematik) – Strophe 4

22:35 Vorausdeutungsstrukturen (Widerstände, Lebensstürme) – Strophe 5 (24:41ff: „Faust“-Bezug; „Es irrt der Mensch, solang er strebt…“) – Strophe 6

27:37 Spielball des Schicksals vs. „Urvertrauen“ – Strophe 8

(32:50: „Faust“-Bezug: Leben als Schiffbruch in der Szene „Nacht“)

34:43 Die „Götter“ des lyrischen Ich

36:12 (Drohender) „Schiffbruch mit Zuschauer“: Strophe 7

37:29 Perspektivwechsel: Vom ICH zum ER

38:34 Zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Dichtung bei Goethe (mit Bezug auf „Faust II“)

42:03 Abschließender Blick auf „Seefahrt“: Konkrete Lebensbeispiele

 
 
 
 
Nach oben scrollen